Demenz


Einschränkungen der geistigen Leistungsfähigkeit werden in unterschiedlichen Lebensphasen bemerkt. So bemerkt man im mittleren Alter, dass bestimmte Gesprächsinhalte plötzlich vergessen werden. Der Partner sagt „Du hörst nicht zu.“ und eventuell nimmt die Leistungsfähigkeit im Beruf ab. Einfache Aufgaben können nicht mehr so wie früher erledigt werden und Gegenstände müssen öfters gesucht werden. Im Alter können eine Vielzahl von Beschwerden auftreten, aber nur bei wenigen liegt eine Erkrankung des Gehirnes - wie zum Beispiel die Alzheimerdemenz - zugrunde.
Wir haben lange Jahre Erfahrung in der Diagnostik und Therapie von Demenzerkrankungen.


Erkennen der Krankheit
Nach heutigem Konzept ist ein frühzeitiges Erkennen einer Demenz für die Betroffenen besonders wichtig, zum einen weil Therapien in den Frühstadien oft besser wirken, zum anderen weil der Betroffene dadurch noch die Möglichkeit hat, sein Leben selbstbestimmt zu gestalten. Im fortgeschrittenen Verlauf ist dies oft nicht möglich. Da die Erkrankung meinst langsam verläuft, gewinnt man so für sich Zeit. In den Frühstadien ist die Diagnose eine Demenzerkrankung oft schwierig und die Standardverfahren sind nicht eindeutig.
Wir bieten eine differenzierte Diagnostik an.


Beratung
Vor der Diagnostik ist es notwendig, Krankheitsvorgeschichte und aktuelle Lebenssituation zu erfassen, auch unter Mithilfe der Angehörigen.


Untersuchung
Basis ist die fachärztliche neurologische Untersuchung.Zusätzlich bieten wir eine umfassende neuropsychologische Testung an. Durch technische Untersuchungen, wie EEG (Hirnstrommessung), Ultraschalluntersuchungen und Gedächttnistestungen werden die klinischen Untersuchungen ergänzt. Eventuell wird auch eine Nervenwasseruntersuchung (Lumbalpunktion) durchgeführt werden. Der gewonnene Liquor wir in ein Speziallabor versendet, das insbesondere bei der Alzheimerdemenz eine sehr frühe sichere Diagnose ermöglicht.


Behandlung – Therapie
Nach der Diagnose sollte die Therapie stehen. Wir führen die Therapie selbst durch oder unterbreiten Therapievorschläge, die vom Behandler vor Ort weitergeführt werden können.

 

Kontakt:
SchloßStr. 14

69168 Wiesloch

tel. 06222- 8631

 

Sprechzeiten:

Mo bis Fr

08:30 - 12:30

Di 

Do

14:30 - 18:30

14:30 - 17:00

Aktuelles:

Praxis geschlossen 

an folgenden Tagen:

18.12. bis 31.12. (Weihnachtsferien)


Vertretung machen:

vom 18.12. bis 22.12: 

Praxis Dres. Ernst/ Deist, tel. 07261-916910  und

Dres. Näger, tel. 06224- 78485

und vom 18.12. bis 31.12. Vertretung durch Prof. Gann, tel. 06227-2072


Auskunft wegen Vertretung erhalten sie auch über den Praxisanrufbeantworter